HOW TO SHOP

1Login or create new account.
2Review your order.
3Payment & FREE shipment

If you still have problems, please let us know, by sending an email to support [ @ ] website.com . Thank you!

SHOWROOM HOURS

Mon-Fri 9:00AM - 6:00AM
Sat - 9:00AM-5:00PM
Sundays by appointment only!

Segeln

Das Hobby Segeln
 
Segeln ahoi! Segelsport ist weiß. Er ist elegant, vorbildlich, spannend und makellos. Segler werden wegen ihrer Erfahrung und dem Anspruch bewundert, den diese Wassersportart an den Skipper stellt. Der Segelsport fasziniert immer mehr Menschen über alle Altersschichten hinweg. Warum?
Zum einen ist es sicherlich der hohe Erholungswert in der freien Natur, das Messen mit dem Wind, den Wellen, den Kräften der Natur,  zum anderen kann man nicht nur individuell, sondern auch mit Freunden, mit der Familie abschalten vom “ Alltags-Stress “ . Sportboote sind heute an jedem Gewässer in unterschiedlichen Grössen und Preisen leihbar, für einzelne Tage, fürs Wochenende oder für einen ganzen Urlaub.
 
Wäre das auch etwas für Sie?
Wer das Glück hat, in der Nähe von einem schönen See wie dem Geiseltalsee zu wohnen, der kann sich auch selbst ein Segelboot, eine kleinere Jolle oder ein Motorboot zulegen. Dabei darf er aber nicht vergessen, dass ein Liegeplatz benötigt wird, zumindest aber eine gut erreichbare Slipanlage und einen guten Trailer.
 
Segeln und Segelschein
 
Die Grundlage für das Hobby Segeln sind Kenntnisse, die man sich am besten in einer Segelschule aneignet. Je nach Segelscheinfläche ist auch ein Segelschein zum Führen eines Segelbootes nötig. Segelscheine oder Sportbootführerscheine gibt es aber viele verschiedenen Varianten.In Deutschland gibt es insgesamt fünf amtliche Führerscheine und zwei nichtamtliche Führerscheine, die zum Führen eines Sportbootes berechtigen. Generell ist für das Führen eines Segelbootes ohne Motor ein Führerschein nicht vorgeschrieben, sofern es keine anderen lokalen Vorschriften dazu gibt.
Der Segelsport wird auf dem südlichen Geiseltalsee (Geltungsbereich laut anliegender Karte) mit Ausnahme der Badestellen, der Hafen, der Einlaufbauwerke sowie daran angrenzend ein Radius von 50 Metern, der Röhrichtbestände sowie die daran angrenzenden 50 Meter-Bereiche, zugelassen. Das Em- und Aussetzen der Fahrzeuge hat ausschließlich an den dafür ausgewiesenen Stellen zu erfolgen. Das An- und Ablegen hat ausschließlich an den dafür ausgewiesenen Stellen zu erfolgen
Diese Stellen werden mit Piktogrammen gekennzeichnet.
NACH OBEN