HOW TO SHOP

1Login or create new account.
2Review your order.
3Payment & FREE shipment

If you still have problems, please let us know, by sending an email to support [ @ ] website.com . Thank you!

SHOWROOM HOURS

Mon-Fri 9:00AM - 6:00AM
Sat - 9:00AM-5:00PM
Sundays by appointment only!

Wandern - beliebteste Outdoor-Aktivität

Wandern liegt im Trend: Die Hälfte der Deutschen wandert in Freizeit und Urlaub. Jeder zweite derzeitige Geiseltalbesucher genießt die neu entstehende Lanschaft zu Fuß. Neben der besonders aktiven Generation “50 plus” entdecken auch immer mehr jüngere Menschen das Wandern für sich -  neudeutsch gern als "Nordic Walking" bezeichnet. Die entstehende Geiseltaler Seenlandschaft bietet schon jetzt und heute reizvolle und abwechslungsreiche Landschaften, Panoramen und Möglichkeiten, die Lust auf mehr machen. Vom sonntäglichen Flanieren auf den asphaltierten Uferwegen von Runstedter See, Südfeldsee oder am Südufer des Geiseltalsees bis zu anspruchsvollen Trails mit Kamera und Fernglas durch die Natur des Nordufers am Geiseltalsee gibt es viel zu entdecken.

Wanderwegweiser
Wegweiser
Herbstwanderung
Herbstwanderung
Trendsport Nordic Walking
Nordic Walking
Wanderziel Halbinsel
Halbinsel

 

Wandern ist nicht nur Bewegung zu Fuß: Wandern ist viel mehr: ... es stärkt Kreislauf, Herz, Muskulatur, Stoffwechsel und Immunsystem. ... es wirkt entspannend und wohltuend auf Körper, Geist und Seele. ... es ist eine sportliche Betätigung ohne Leistungsdruck. .... es verbindet in Partnerschaft, Freundeskreis und Verein. ... es ist erlebnisreich in der Natur einzigartig und wertvoll für jeden, der sich ganz bewusst für ein aktives Wandererlebnis entscheidet. 

Romantiker aber auch beruflich stark gestresste Besucher nutzen die Landschaft als Spiegel des eigenen Inneren. Sie können hier die Einsamkeit nutzen, um in ihr den "Kosmos in sich selber" zu finden und bilden damit den thematischen Übergang zum "Pilgern im Geiseltal".

Als kleinen Wanderführer (Wanderkarte) durch unsere Region können wir Ihnen den im Juni 2008 erschienenen Taschenführer Geiseltalseen empfehlen. Hier finden Sie Informationen zu den interessantesten Wander- und Tourismusziele an den vier Geiseltalseen und viele weitere.......

Hier bestellen sie Ihren Taschenführer (Karte) - Klick

Touren im Geiseltal

1. Tag

Wer von Merseburg aus über die alte Heerstraße nach Westen wandert (ein Teil des Jacobusweges) kommt endlich an den weithin sichtbaren „Berg". Die höchste Erhebung über dem Geiseltalsee ist eine über gut ein Jahrhundert systematisch aufgeschichtete Abraumhalde aus den stillgelegten Braunkohlentagebauen im Geiseltal. Den Asphaltweg aufwärts immer folgend gelangt man zu einem Platz von dessen Ende aus eine steile Holztreppe auf den Kopf der Klobikauer Halde führt. Wer dort nach rechts, bzw. in westlicher Richtung ca. 50 m geht und dann gleich nach Süden oder links abbiegt gelangt direkt zum höchsten Punkt im Geiseltal. Vom Aussichtsturm ist der Blick bei klarem Wetter z.B. im zeitigen Frühjahr frei bis weit in die Leipziger Tieflandsbucht, an deren Rand wir uns befinden. Der Wanderer oder Radler sieht von hier auch fast alle anderen Nahziele im Geiseltal vor sich. Jetzt weitet sich der Blick über den größten Binnensee Europas, der von Menschenhand geschaffen wurde. Wenn am Morgen die Sonnenstrahlen zwischen Sonnenaufgang und spätem Vormittag auf die kleinen Kräuselwellen des schwachen bis leichten westlichen Windes trifft, glitzert das „Meer bei Merseburg" wie tausend Sterne. Zeitiges Erscheinen sichert die besten Plätze (Also dann: Im Frühtau...). Tausend Perlen von 4000 Rebstöcken können am westlichen Rand der Halde unterhalb des Höhenweges verkostet werden. Allerdings ist Lars Reifert gern vorbereitet, da Wein unvorstellbar viel mehr Arbeit macht, als Sie ihn trinken können. Anmeldung ist daher erforderlich . Doch der Genuss lohnt sich. Es ist eine herrliche Abwechslung, gegen Mittag mit einem Stück Brot, etwas Käse und einem besonders guten Tropfen mit verträumtem Blick aufs Wasser die Seele baumeln zu lassen. Urlaub ist noch nie so nah gewesen! Hinter der Halbinsel am Südufer befindet sich bei Neubiendorf der Aussichtspunkt „Cecilie". Auf der Südseite gibt es mehrere Privatquartiere und Pensionen und erstaunlich gutes Essen aller Couleur.

NACH OBEN