HOW TO SHOP

1Login or create new account.
2Review your order.
3Payment & FREE shipment

If you still have problems, please let us know, by sending an email to support [ @ ] website.com . Thank you!

SHOWROOM HOURS

Mon-Fri 9:00AM - 6:00AM
Sat - 9:00AM-5:00PM
Sundays by appointment only!

Das Netzwerk Geiseltal stellt sich vor

Am 22.02.2007 fand im Geiseltal eine ganz besondere Veranstaltung statt. Einladungen eines Netzwerk Geiseltales waren verschickt worden. Thema: Geiseltalsee - Fluch oder Segen. Ihre Zukunft im Geiseltal. In die Eventgaststätte Strenzke in Krumpa wurde geladen. Die Gästeliste umfasste ein breites Spektrum Geiseltaler Persönlichkeiten aller Gruppen und Gewerke. Von Wünsch über Stöbnitz, Mücheln, Krumpa über Braunsbedra, Frankleben bis nach Blösien machten sich an der Heimatregion Interessierte auf den Weg.

Sonnenaufgang am Geiseltalsee
Sonnenaufgang
Präsentation der Netzwerkkonzepte
Präsentation
Netzwerker bei den Vorbesprechungen
Vorbesprechung
Interessierte Zuhörer bei den Präsentationsvorträgen
Geiseltaler

 

 

 

 

Das Netzwerk Geiseltal, eine Vereinigung von Gewerbetreibenden und Unternehmern der Region läd zum aktiven wirtschaftlichen Engagement in der neuen Seenregion ein. Doris Arndt, Kirsten Stadler, Klaus Krüger, Thomas Tribulowski, Roland Karge, Peter Strenzke, Siegfried Gallas, Holger Schmidt und Sven Jakubowski stellten als Ur-Formation ein Modell vor, indem die Geiseltaler Wirtschaft und Bürgerschaft gewinnbringend auf die Regionalentwicklung Einfluss nehmen wird. Anhand eines Beispieles - der Geiseltaler Bunkertour - wurde erläutert, welche Potentiale in der Region "schlummern".

Die Gastgeber stellten einen Teil Ihrer langjährigen Planungs- und Analysearbeiten zu Regionalentwicklung vor. Anhand einer ausgearbeiteten Organisationsstruktur wurden den Gästen Chancen aufgezeigt sich fachgebietsspezifisch einzubringen. Nach dem offiziellen Teil wurde bei freier Bewirtung angeregt debattiert. Pressluftbootsmotoren erweckten das Interesse von Kfz-Werkstattbetreibern, Pilgermuscheln als Backwaren interessierten die Gastronomie, ein seenverbindendes Schiffshebewerk war Thema für Konstrutionsbüros und das Geiseltasee-Galeere-Konzept fand Intersse bei den Vertretern des zweiten Arbeitsmarktes. Als insgesamt positives Fazit, ist nun als erster weiterer Schritt die Gründung einer Werbegemeinschaft zur Regionaleinwicklung Geiseltal festgelegt. Der nächste Tagungstermin für das Netzwerk Geiseltal ist für Donnerstag den 15.02.2007 um 18:00 Uhr am gleichen Ort angesetzt. Thema ist hier die Festlegung der ersten Arbeitsschritte in den einzelnen Teilstrukturen. Die meisten Gäste wollen hier erneut erscheinen und weitere Partner oder Bekannte mitbringen, in denen sie weitere Potentiale sehen.

NACH OBEN